Praxisinformation in der Corona Zeit!

Das Wichtigste zuerst: Die Praxis ist regulär geöffnet, Behandlungen werden unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchgeführt. Bei der Terminvergabe achte ich darauf, dass genug Zeit zwischen den Terminen ist, so dass Sie keinen anderen Patient*innen begegnen und der Behandlungsraum gelüftet werden kann. 

Termine werden grundsätzlich telefonisch oder per E-Mail vereinbart. Dabei bespreche ich mit Ihnen alles weitere. Außerdem stehe ich meinen Patienten und Patientinnen auch zur telefonischen Beratung zur Verfügung.

Gesundheit ist das höchste Gut ...

..., das spüren wir alle, weltweit, gerade hautnah. Und dass der Schutz vor Krankheit so weit gehen kann, dass darunter die Seele  leidet, auch das wird uns gerade sehr deutlich. Abstand halten ist das Gebot der Stunde, dabei spüren wir ganz deutlich, wie wichtig Kontakte für uns sind. 

Haben die letzten Wochen Sie aus dem Gleichgewicht gebracht? Sind Sie verunsichert, neigen Sie zu depressiver Verstimmung, haben Sie Ängste oder hat sich eine bestehende Angst verstärkt? Wissen Sie gerade nicht, wie es weitergehen soll? Leiden Sie an Schlafstörungen, innerer Unruhe oder Antriebslosigkeit?...

Gerne informiere ich Sie über Behandlungsmöglichkeiten in meiner Praxis.

Desweiteren können Sie, wie bisher, bei akuten Beschwerden (ausgenommen Infektionskrankheiten nach dem Infektionsschutzgesetz) und chronischen Leiden eine naturheilkundlichen Behandlung in meiner Praxis erhalten.

 

Covid-19 Symptome?

Als Heilpraktikerin ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, auch wenn nur der Verdacht auf die Erkrankung Covid-19 besteht, nicht gestattet.

Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus leiden (Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall) wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt.

Um die Erkrankung Covid-19 einzudämmen, ist es oberstes Ziel, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 zu verlangsamen. Hier kann jeder und jede mitwirken durch die Einhaltung von Abstand und Hygieneregeln. Gut verständliche und aktuelle Informationen hierzu unter: BZgA - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit, Ihre Heilpraktikerin Beate Wilmes

Internetseiten zum Coronavirus SARS-CoV-2 und der Erkrankung Covid-19:

Beteiligen Sie sich nicht an Spekulationen, sondern informieren Sie sich regelmäßig durch Nachrichten in Funk und Fernsehen und über offiziellen Internetseiten:

RKI - Robert Koch Institut,

BZgA - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Bundesgesundheitsministerium

 

Allgemeine Empfehlungen zur Stärkung des Immunsystems und zum Durchstehen dieser Ausnahmesituation:

Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sind wichtige Eckpfeiler für das Immunsystem.

Genauso wichtig ist es, der Angst und den sorgenvollen Gedanken nicht zu viel Raum zu geben. Seien Sie kreativ und beschäftigen Sie sich mit freudigen und mutmachenden Dingen. Auch anderen zu helfen hebt die eigene Stimmung.

Wenn Bewegung an der frischen Luft nur eingeschränkt möglich ist, könnten Sie am geöffneten Fenster ein Sportprogramm durchführen. Oder wie wäre es, mit Ihrer Lieblingsmusik mitzusingen oder zu tanzen? 

Ich empfehle Ihnen, auf einen guten Tagesrhythmus und Tageskleidung zu achten und die digitalen Medien nicht ständig zu nutzen, beim Telefonieren Alltagsgespräche zu führen (die sich nicht um Corona drehen), Urlaubserinnerungen aufzufrischen, Hobbys wiederzuentdecken oder Ihre Hobbys und Interessen auch eine andere Art umzusetzen.

Die Liste Ihrer Möglichkeiten können Sie selbst sicher noch fortsetzen und viele Institutionen und Gruppierungen regen zum Miteinander - auch bei räumlicher Trennung - an. Seien Sie behütet und kommen Sie gut durch diese Zeit. 

 

  Homopathie Text

 Texte "Homöopathie für alle" auf dieser Website

 

 

 

EMDR zur Verarbeitung von Belastungen und Traumata:

EMDR TextIn meiner Rubrik EMDR informiere ich über diese relativ junge Behandlungsmethode.

Schnell - effektiv - nachhaltig: Diese Stichpunkte benennen das Besondere von EMDR, das in Studien nachgewiesen wurde. 

In der Naturheilpraxis gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten, z. B. bei Zahnarztangst und weiteren Ängsten, Blockaden, nach seelischen Verletzungen, bei Selbstzweifel, bei psychosomatischen Beschwerden und chronischen Schmerzen, bevorstehende "große Hürden", nicht verarbeitete Erinnerungen, ...

"Wenn ein Knoten gelöst ist, geht vieles leichter!" - Sie möchten erfahren, ob EMDR für Sie hilfreich ist? Ich biete Ihnen für die ersten beiden Behandlungstermine Sonderkonditionen an. 

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch im persönlichen Gespräch. Rufen Sie mich an unter 06055/9336125 oder schreiben Sie mir über das Kontaktformular.  

 

 WhatsApp und Co.

Viele Firmen und auch Praxen bieten mittlerweile einen Service per WhatsApp an. Schnell und unkompliziert Kurznachrichten zu verschicken ist eine feine Sache. Dies möchte ich meinen Patienten auch ermöglichen, jedoch habe ich hierfür einen Messenger-Dienst gewählt, der großen Wert auf Datenschutz legt. Threema ist ein Anbieter aus der Schweiz, die Installation kostet einmalig 3 €, dafür wird Ihnen aber auch viel Sicherheit geboten. Sprechen Sie mich an, wenn Sie Threema installiert haben und darüber mit mir kommunizieren möchten.


Informationen meines Berufsverbandes BDH:

 Mein bdh logo gruen rgbBerufsverband möchte Ihnen mit dem Lexikon der Erkrankungen von A - Z  seriöse Informationen zu Erkrankungen geben, die (begleitend) naturheilkundlich oder komplementär behandelt werden können.

 

Die BunbzgaLogodeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) initiierte ein Diabetesinformationsportal. Diabetes-info liefert unabhängige, verständliche und qualitätsgesicherte Informationen zu Vorsorge und Behandlung rund um das Thema Diabetes.

 

globulitasche1Die Homöopathiedebatte ist wohl ein niemals endendes Thema. Professor Harald Walach zeigt anhand von zwei Studien auf, dass die homöopathische Therapie bei Depressionen wirksam ist und gibt eine Bewertung der schulmedizinischen Behandlungsoptionen ab. Lesen Sie hier mehr: Homöopathische Arzneien wirken mindestens so gut wie Antidepressiva und besser als Placebo

 

Weils hilft, Naturmedizin und Schulmedizin gemeinsam

Das wünschen sich viele Menschen: kein "Entweder - Oder" sondern ein MITEINANDER.

In ihrem Newsletter vom Mai 2020 schreibt die Plattform "Weil´s hilft!":

"Am 6. Mai 2019 war die Premiere: Der Vorhang ging auf für die erste Bewegung von Bürger*innen und Patient*innen, die überfällige Veränderungen in unserem Gesundheitswesen mitgestalten will und die die Gleichberechtigung von Naturmedizin und Schulmedizin fordert: weil´s hilft!"

 

Onlineangebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA):

Ernährungs- und Bewegungsverhalten sowie weitere Lebensstilfaktoren sind entscheidend, um Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen vorzubeugen. Mit einem neuen Angebot bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Eltern und Fachkräften wissenschaftlich fundierte Informationen, wie sie den Nachwuchs dabei unterstützen können.

bzga kinderuebergewichtDie Internetseite www.uebergewicht-vorbeugen.de der BZgA gibt Empfehlungen zum Bewegungs-, Ess- und Trinkverhalten, zur Entspannung sowie zur Nutzung von Online-Medien.

 

Website HeilpraktikerFakten informiert umfangreich und sachlich:

Die Website HeilpraktikerFakten ist ein Informationsangebot vom BDH für Medien, Politik und Branchenvertreter und auch Patienten, das über aktuelle Fragestellungen, Hintergründe und Fakten rund um Heilpraktiker und Komplementärmedizin informiert. Auch über Social Media-Kanäle ist das Angebot nutzbar. Es kursieren vielen Halbwahrheiten über den Berufsstand des Heilpraktikers, dem will die Seite mit Fakten und sachlicher Wissensvermittlung entgegenwirken. Hier finden Sie ein Informationsblatt (faktsheet) zum Herunterladen.

 

Die Stiftung "Zentrum für Qualität in der Pflege" (ZQP) schafft fundiertes Pflegewissen. Auf ihrer Website stellen sie kostenlos gut verständliche Ratgeber zur Verfügung, z. B. über die Anwendung von natürlichen Heilmitteln bei pflegebedürftigen Menschen.

 

Die Carstens-Stiftung Natur und Medizin informiert auf ihrer Seite: Faktencheck über Fakten aus der Wissenschaft zu Naturheilkunde und Homöopathie. Außerdem finden Sie auf deren Internetseite hilfreiche Ratgeber und Gesundheitstipps. 

 

 

 

Blueten klein

Go To Top