Naturheilpraxis seit 16. März 2009 in 63579 Freigericht-Bernbach

 

Zum 10jährigen Praxisbestehen habe ich einen Flyer entworfen, der auf der Rückseite kurz und prägnant mein Therapieangebot beschreibt und vorderseitig das Logo der offenen und geschlossenen Blüte sowie die Kernaussage zu meiner täglichen Arbeit aufzeigt.

Flyer 2019

"Da sein - auf dem Weg des Menschen" beschreibt meine Grundhaltung in der Begegnung. Jeder Mensch mit seinem ganzen SEIN, geprägt von Geburt an (und sogar schon davor), ist Gestalter seines Lebensweges.

Mit meinen therapeutischen Fähigkeiten möchte ich für Sie da sein und sehe mich als Begleiterin auf Ihrem individuellen Weg  zu mehr Gesundheit und Lebensfreude. Ihre Anliegen und Ziele stehen im Mittelpunkt.

Mein Weg zur Heilpraktikerin

In einer homöopathischen Behandlung erfuhr ich die Wirkkraft der Homöopathie. Neben der körperlichen Heilung trat eine ganzheitliche Veränderung ein, die ich mit "öffnen und entfalten" beschreiben möchte. Der Entdecker der Homöopathie, Dr. Samuel Hahnemann, prägte dafür den Begriff "Stärkung der Lebenskraft". Diese tiefgreifende Wirkung auf Körper, Seele und Selbstheilungkräfte hat mich begeistert.

Ab August 2002 begann ich die 3jährige Homöopathie-Ausbildung, darauf folgte die Heilpraktikerschule mit der medizinischen und naturheilkundlichen Lehre. Im April 2008 erhielt ich die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde (Heilpraktikererlaubnis). 

Am 16. März 2009 eröffnete ich die Naturheilpraxis in Freigerich-Bernbach. Entsprechend meiner persönlichen Erfahrung wählte ich als Symbol das Bild einer Blüte, die sich öffnet - erblüht - entfaltet - strahlt.

Werdegang der Naturheilpraxis Wilmes

Von Beginn an war und ist die klassische Homöopathie das Kernstück meiner Praxistätigkeit. Eine Anpassung an die Erfordernisse unserer Zeit fand ich in der synergetischen Homöopathie, die ich ab November 2011 erlernte. Das Grundprinzip der  klassischen Homöopathie "Stärkung der Lebenskraft" kann hierbei mittels des kinesiologischen Muskeltests gezielter angewandt werden. 

Seit 2010 gehören einige Spezialverfahren der Kinesiologie zu meinem Repertoire, um geistige und seelische Blockaden zu lösen. Die Kinesiologie bezieht sich auf "den Fluss der Lebensenergie" und nutzt dazu die Meridianlehre und neueste Erkenntnisse aus der Gehirnforschung. Der Muskeltest dient dabei als Biofeedback des Körpers und dient mir zur Hinweisdiagnostik, um stärkende und schwächende Substanzen herauszufiltern.

Auf diese Therapieverfahren habe ich mich spezialisiert und sie immer mehr vertieft. Da sie sehr umfassend einsetzbar sind, machen sie den Großteil meiner Praxistätigkeit aus. Ich ergänze sie durch wenige weitere naturheilkundliche Anwendungen. 

In der Praxis zeigt sich häufig ein Zusammenhang von körperlichen Erkrankungen und seelischen Belastungen bis hin zu traumatischen Ereignissen. Ab November 2016 begann ich eine Weiterbildung in systemischer Traumatherapie, um hier meine Patientinnen und Patienten gut begleiten und beraten zu können. Ich nutze stabilisierende Techniken, um die innere Sicherheit zu stärken. Im Fokus steht dabei das Wiederentdecken der eigenen Kraftquellen (= Ressourcenaktivierung).

Dieses Angebot weitete ich aus mit der besonders effektiven Methode EMDR. Sie ist zur Behandlung in der Traumatherapie anerkannt und kann in vielen Bereichen eingesetzt werden, bei denen es darum geht, psychischen Ballast abzuwerfen. Ich habe EMDR und integratives EMDR (iEMDR) im September 2018 und April 2019 bei Dr. Inge Grell als wunderbare Methode gelernt und erfahren. Das Zertifikat zur iEMDR-Therapeutin ist für mich wie ein besonderes Geschenk zum 10jährigen Praxisbestehen.


Auflistung meiner Aus -und Fortbildungen

....  oder lernen Sie mich einfach in einem persönlichen Gespräch kennen.

Herzliche Grüße, Ihre Heilpraktikerin Beate Wilmes

Blueten klein

Go To Top