portr2013

 Heilpraktikerin Beate Wilmes

geboren 1964

verheiratet, 3 Töchter, 1 Enkelkind

 

Naturheilpraxis seit 16. März 2009 in 63579 Freigericht-Bernbach

 

An dieser Stelle möchte ich Ihnen, soweit dies in schriftlicher Form möglich ist, mich und meinen beruflichen Werdegang beschreiben.

Im Main-Kinzig-Kreis aufgewachsen, einen Beruf erlernt, Familie gegründet, Weiterbildungen begonnen ..... - das ist zunächst mein (ganz traditioneller) Weg. Doch nicht der "äußere Weg" ist es, der mich beschreibt und der mich auch an anderen Menschen interessiert, entscheidend ist der ganz persönliche "innere Weg".

Mein Interesse am Thema Gesundheit zeigte sich bereits bei meiner ersten Berufswahl zur Sozialversicherungsfachangestellten bei einer Krankenkasse. Einige Jahre später wurde mir bewusst, dass mich mehr interessiert als die Krankheitsakte des Menschen. Eine eigene homöopathische Behandlung bewirkte neben der körperlichen Heilung vor allem Veränderungen in mir selbst, die ich mit den Begriffen "Öffnen und Entfalten" beschreiben möchte. Ein Heilmittel, das auf Körper, Geist und Seele gleichzeitig wirkt und keine Nebenwirkungen hat, machte mich neugierig, und so begann mein Weg zur Heilpraktikerin.

Im August 2002 begann die Homöopathie-Ausbildung, es folgte die Heilpraktikerschule und im April 2008 erhielt ich nach bestandener Überprüfung durch das Gesundheitsamt Gelnhausen die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde (Heilpraktikererlaubnis). Im März 2009 eröffnete ich meine Naturheilpraxis in Freigericht und wählte als Symbol die Blüte, die sich öffnen und entfalten kann.

Mein Behandlungskonzept basiert auf den Therapieverfahren Homöopathie und Kinesiologie. Seit Nov. 2011 wende ich die synergetische Homöopathie an, die beides miteinander verbindet. Ebenfalls lies sich die Traumabegleitung hier gut integrieren, die ich seit Dezember 2017 anwende. Es entspricht meinem Wesen, einzelne Arbeitsfelder immer mehr zu vertiefen und miteinander zu verknüpfen, deshalb habe ich diese drei Schwerpunkte gewählt und ergänze sie nur durch einige wenige weitere naturheilkundliche Anwendungen.

In der Homöopathie steht das Prinzip der Lebenskraft im Vordergrund, in der Kinesiologie ist es der Fluss der Lebensenergie. Die Begriffe stehen für die tieferliegenden Ebenen des Menschen, die den "inneren Weg" ausmachen und es ist das Ziel der beiden Therapieverfahren, diese Ebenen zu stärken. Die Wirkung zeigt sich an Körper, Geist und Seele. In der Traumabegleitung geht es darum, die eignenen Kraft-Quellen wieder zu entdecken und zu stärken.

 

hier finden Sie eine Auflistung meiner Aus -und Fortbildungen

....  oder lernen Sie mich einfach in einem persönlichen Gespräch kennen.

Blueten klein

Go To Top